Blogeinnahmen April 2012

Der April ist vorüber, der Mai hat begonnen; Zeit also, meine Blogeinnahmen April 2012 zu veröffentlichen. Und die waren ein ziemlicher Schock: Lief es im März besonders gut für mich, so war der April dann wieder ziemlich enttäuschend. Zu den Gründen aber später mehr.

Blogeinnahmen April 2012

Quelle April März Veränderung
Affiliate-Netzwerke 181,58 € 183,53 € -1%
Direktvermarktung 120,73 € 382,92 € -68%
Google Adsense 25,37 € 69,87 € -64%
Contaxe 1,36 € 2,26 € -40%
Summe 329,04 € 638,58 € -48%

Wie man sieht, habe ich in allen Bereichen verloren, zum Großteil sogar zweistellige (in Prozent) Einbußen hinnehmen müssen. Dazu ein paar Worte.

Die Affiliate-Netzwerke laufen seit Monaten auf konstantem Niveau, da gibt es nur sehr geringe Schwankungen. Dennoch muss ihr ein wenig variieren und diversifizieren, weil fast 90% aller Einnahmen über ein Affiliate-Netzwerk zustande kommen und dann auch noch z.T. Lifetime-Provisionen sind. Brechen mir diese Provisionen weg oder gibt es Probleme mit dem Netzwerk, dann sieht es auch bei den Affiliate-Einnahmen sehr düster aus.

Warum die Direktvermarktung so eingebrochen ist, kann ich nicht beurteilen oder bewerten. Aber -68% tun schon weh. 😉 Hier will ich in Zukunft versuchen, längerfristige Buchungen generieren zu können, damit es keine allzustarken Schwakungen zwischen den einzelnen Monaten gibt.

Contaxe läuft nur noch so nebenher und ich werde es wohl bald komplett entfernen: Die Klickraten sind bescheiden und um ehrlich zu sein sehe ich bei dem Anbieter auch absolut keine Weiterentwicklung in irgendeine Richtung.

Massiv gelitten haben auch die Einnahmen von Adsense. Dafür aber gibt es eine plausible Erklärung: Die Adsense-Einnahmen stammen hauptsächlich von nur einem Portal. Das hat Anfang des Monats ein neues Design und einige Umstrukturierungen bekommen und infolge dessen über 2/3 der Sichtbarkeit in den Suchmaschinen verloren. Das hatte einen – klar! – Besucherrückgang um etwa 60% zur Folge und damit sind auch die Adsense-Einnahmen stark eingebrochen. Besonders in diesem Zusammenhang: Die Klickraten konnte ich durch die Optimierung sogar leicht steigern. Jetzt muss ich nur meine SERP-Positionen zurückbekommen, dann sollte das mit Adsense auch wieder funktionieren. 😉

Ausgaben im April

Den Einnahmen standen im April lediglich Hosting-Kosten (für ein Quartal) in Höhe von etwa 23,- EUR gegenüber. Bleibt als “Gewinn” vor Steuern, Abschreibungen, sonstigen Ausgaben, etc. für diesen Monat knapp 300,- EUR. Durch den Relaunch und das Schreiben von Inhalten habe ich aber knapp 60 Arbeitsstunden auf dem Ticker. Der Stundenlohn diesmal ist daher mit etwa 5 EUR/h mehr als miserabel. 😉

Categories: Geld verdienen