Affiliate-Netzwerk ADindex

Ein weiteres Affiliate-Netzwerk, das ich im Rahmen meiner kleinen Artikelserie vorstellen möchte, ist ADindex.de*. Denn: Eine Anmeldung bei dem eher kleinen Netzwerk kann sich lohnen. Das zeigt sich insbesondere beim Vergleich von Provisionen, sowie bei der Suche nach besonderen Partnerprogrammen.

[button text=”Jetzt bei ADindex anmelden*” url=”http://www.adindex.de/de/index.html?idPartnerReferer=1058&idCampaignAd=0&subId=0&subIdentifier=” color=”red”]

Was ist ADindex?

Affiliate-Netzwerk ADindex

Affiliate-Netzwerk ADindex

ADindex ist – wie etwa ADCELL oder affilinet auch – ein Affiliate-Netzwerk. Im Gegensatz zu vielen anderen Netzwerken ist ADindex aber wohl eher zu den kleinen Netzwerken zu rechnen: Ich komme auf knapp 50 gelistete Partnerprogramme (Stand: 02.08.2012). In der ADindex-Beschreibung wird das jedoch auch als Besonderheit verstanden, auf den man offenbar den Fokus legen will. Dort heißt es:

ADindex versteht sich nicht als Alternative zu etablierten Affiliate-Netzwerken, sondern stellt eine sinnvolle Ergänzung dieser Netzwerke dar. Bei ADindex ist Ihre Kampagne nicht eine von mehreren hundert, sondern eine von maximal 50 aktiven Kampagnen.

Und weiter:

Aus diesem Grund können wir jede Kampagne individuell betreuen und die richtigen Affiliates für Ihre Kampagne ansprechen. Auf diese Weise werden Sie deutlich mehr Affiliates und somit Endkunden erreichen, als wenn Sie Ihre Kampagne exklusiv in einem großen Netzwerk platzieren.

Was zunächst wie ein Vorteil für Merchants klingt, bringt aus meiner Sicht jedoch auch Vorteile für Publisher mit: ADindex listet zum Teil Programme, die es in den anderen Netzwerken gar nicht gibt (dazu zählt etwa das Programm der “o2 Freikarte“) oder zahlt z.T. erheblich bessere Provisionen.

Zu Vor- und Nachteilen von ADindex aber später mehr.

Auszahlungsgrenze bei ADindex

Ich selbst kenne kein anderes Affiliate-Netzwerk, das so früh die erzielten Provisionen auszahlt wie ADindex: Bereits ab 10 Euro kann man eine Auszahlung auf das Bankkonto veranlassen. Kostenfrei und relativ zügig (das wird zumindest versprochen, selbst austesten konnte ich es noch nicht).

Die niedrige Auszahlungsgrenze ist vielleicht einem noch sehr kleinen Stamm von Affiliates geschuldet; Ich konnte zumindest keine Angaben zur Anzahl der aktiven Affiliates oder Statistiken zur Werbemittelauslieferung finden. Vielleicht wird die Auszahlungsgrenze aus Verwaltungsgründen später einmal steigen. Derzeit gibt es dafür jedoch keine Anzeichen.

10 Euro Auszahlungsgrenze bei ADindex bedeuten somit aber auch, dass bereits wenige Leads (durchschnittlich wohl so etwa 10) pro Monat ausreichen, um die Auszahlungsgrenze zu erreichen. Deshalb ist ADindex auch vor allem für Publisher mit kleinen Websites und geringen Zugriffszahlen eine durchaus gute Wahl.

Anmeldeprozess bei ADindex

ADindex Anmeldung

ADindex Anmeldung

Die Anmeldung bei ADindex ist mehr als einfach und binnen weniger Sekunden erledigt: Es muss lediglich die Adresse eingetragen werden, eine E-Mail-Adresse angegeben und die AGB bestätigt werden. Schon ist man Affiliate bei ADindex. Um dann aber auch Kampagnen aktiv bewerben zu können, muss mindestens eine Website angelegt werden, angereichert mit Informationen zu Zugriffszahlen und Zielgruppe. Aber auch das dauert im Normalfall nur wenige Sekunden.

Leider hat man erst nach einer Anmeldung Zugriff auf alle angebotenen Kampagnen. Vor der Regisitrierung werden immer nur 10 zufällig ausgewählte in einer Übersicht angezeigt. Das ist etwas ärgerlich: Man kauft zwar keine Katze im Sack (die Anmeldung ist schließlich kostenfrei), kann aber vor der Anmeldung überhaupt nicht beurteilen, ob sich die Mitgliedschaft, bzw. Anmeldung eigentlich lohnt. Bei 50 Partnerprogrammen insgesamt ist eben nicht für jeden Publisher etwas dabei.

Vorteile von ADindex

ADindex* ist ein kleines Affiliate-Netzwerk. Das bringt – wie bereits angesprochen – sowohl für Merchants, als auch für Publisher Vorteile mit sich. Die für Publisher liegen klar auf der Hand: Hohe Provisionen, exklusive Programme, niedrige Auszahlungsgrenze.

Insbesondere die exklusiven sind ein echter Grund für eine Anmeldung: Regelmäßig laufen bei ADindex Partnerprogramme, die es so bei anderen Netzwerken nicht gibt und die damit exklusiv über ADindex beworben werden können. Bei diesen Partnerprogrammen warten dann hohe Leadraten, weil sie – aufgrund ihrer Exklusivität – eben von weniger Publishern beworben werden.

Bei anderen Partnerprogrammen überzeugt zudem der Vergleich von Provisionen: Diese liegen bei ADindex nicht selten über den Vergütungen, die in anderen Netzwerken an die Publisher ausgeschüttet werden. Ich vermute hier, dass ADindex für die Merchants günstiger ist und sie daher höhere Provisionen ausschütten können.

Nachteile von ADindex

Insbesondere die exklusiven Partnerprogramme machen ADindex interessant. Es gibt aber dennoch Stellen, an denen das Netzwerk noch arbeiten muss.

Dazu zählt vor allem das Statistik-Tool: Das ist ein wahrer Graus. Die fehlende Intuivität, die ich bereits bei der Statisitk von ADCELL bemängelt habe, setzt sich leider auch hier fort. Das Arbeiten macht keinen Spaß, das Suchen von bestimmten Werten ist teilweise so kompliziert, dass zumindest ich die Suche nach kurzer Zeit aufgebe.

Ebenso mir ein Dorn im Auge: Das Design. Wieder ein Punkt eher geringer Relevanz, aber für den Eindruck, den man behält eben nicht ganz unwichtig.

Viel wichtiger ist aber auch, dass die Einschränkung aktueller Kampagnen auch so ihre Tücken hat: Was auf der einen Seite von Vorteil ist, ist für Publisher aber auch ein Nachteil. Ein echter Ersatz für große Affiliate-Netzwerke kann ADindex mit nur 50 Partnerprogrammen nicht werden, viele wichtige Partnerprogramme fehlen einfach komplett. Dessen muss man sich bewusst sein, nur auf ADindex zu setzen wird wohl eher nicht zu langfristigem Erfolg führen.

Fazit

Trotz mancher Einschränkungen lohnt sich meines Erachtes eine Anmeldung bei ADindex unbedingt. Interessante und exklusive Programme sowie eine Auszahlung ab 10 Euro machen das kleine Affiliate-Netzwerk gerade auch für junge und kleine Websites sowie eher unerfahrene Publisher interessant.

Wenn ADindex* sich noch ein wenig verbessert und die Nachteile zu überbrücken schafft, dass sehe ich für das Netzwerk eine gute Zukunft voraus!

[button text=”Jetzt bei ADindex anmelden*” url=”http://www.adindex.de/de/index.html?idPartnerReferer=1058&idCampaignAd=0&subId=0&subIdentifier=” color=”red”]

Categories: Affiliate-Marketing