Monthly Archive » Januar 2012

Photodune 50% Cashback

Auch im neuen Jahr überrascht uns der Marktplatzbertreiber Envato wieder einmal mit einer kleinen Überraschung: Wie schon im einmal im November, gibt es auch im Januar 50% Cashback auf alle Photodune*-Einkäufe.

Bedeutet konkret: Wer im Januar Fotos für beispielsweise 100$ einkauft, bekommt im Februar (genauer gesagt am 9. Februar) eine Rückvergütung von 50$. Die ohnehin schon günstigen lizenzfreien Fotos werden somit noch einmal günstiger.

Was ist Photodune?

Photodune ist der Foto-Marktplatz von Envato. Bekannt dürfte der Anbieter Envato wohl vor allem wegen dem Theme- und Template-Marktplatz Themeforest* sein, aber auch Photodune kann überzeugen:

  • Über 650.000 Fotos werden bereits angeboten,
  • Fotos gibt es bereits (in der kleinsten Auflösung) ab 1$ pro Stück,
  • ein Bild in der höchsten Auflösung kostet gerade einmal 4$ pro Stück,
  • es gibt ein attraktives Partnerprogramm mit einer Vergütung von 30% auf jeden Einkauf im Netzwerk.

[button link=”http://www.photodune.de” size=”large”]Jetzt einkaufen*[/button]

Auf Vorrat kaufen

Das, was ich bereits im November getan habe, kann ich jetzt auch nur jedem ans Herzen legen: Kauft Fotos auf Vorrat.

Ladet ihr euer Konto mit 50$ auf, so könnt ihr damit im Januar 25 Bilder in guter Webauflösung (etwa 900×600 Pixel) kaufen, durch die Rückvergütung könnt ihr im Februar dann noch einmal etwa 12 Bilder in dieser Auflösung erwerben. Macht unterm Strich also etwa 37 Bilder für 50$. Pro Bild sind das dann gerade einmal $1,35, beim aktuellen Umrechnungskurs ist das etwa 1€ pro Bild.

Die Abrechnung erfolgt dabei ausschließlich über Paypal, dadurch können aber auch Kreditkarten genutzt werden.

[button link=”http://www.photodune.de” size=”large”]Jetzt einkaufen*[/button]

Bildrechte: Envato

Blogeinnahmen Dezember 2011

Blogeinnahmen Dezember 2011

Blogeinnahmen Dezember 2011

Das Bild, das sich bereits im vergangenen Monat abzeichnete, hat sich tatsächlich bestätigt: Ich konnte meine Blogeinnahmen Dezember 2011 enorm steigern, für meine Verhältnisse liegen sie auf einem enorm hohen Wert. Zunächst einmal die nackten Zahlen, dann wie gewohnt einige Ausführungen, Erklärungen, Ergänzungen.

Blogeinnahmen Dezember 2011

Quelle Dezember November Veränderung
Affiliate-Netzwerke 304,89 € 120,95 € +152%
Direktvermarktung 10,50 € 136,50 € -92%
Google Adsense 53,67 € 21,61 € +148%
Contaxe 3,75 € 2,64 € +42%
Sonstiges 55,98 € 75,59 € -26%
Summe 428,79 € 357,29 € +20%

Besonders stark war – wie immer Dank ADCELL – wieder einmal der Bereich Affiliate-Marketing. Dort konnten die Einnahmen mehr als verdoppelt werden, sie machen zudem den Großteil aller Einnahmen aus. Stark war diesmal auch Google Adsense; Die Gründe hierfür sehe ich vor allem im Weihnachtsgeschäft. Gleiches gilt für Contaxe, auch wenn ich diese Einnahmen bei eigenen Strategie-Überlegungen gern vernachlässige. Einen gesonderten Beitrag zu Contaxe und anderen Intext-Werbeformen sollte es in den nächsten Tagen mal geben.

Die sonstigen Einnahmen sind etwas gesunken. Das hängt vor allem auch damit zusammen, dass ich mich erfolgreich von einem Projekt trennen konnte. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, er liegt aber um ein Vielfaches über den dadurch verlorenen Einnahmen. Sonst hätte sich der Verkauf ja auch nicht gelohnt. 😉

Ausgaben Dezember 2011

Außer den normalen Hosting-Kosten von etwa 8,- EUR habe ich im Dezember noch für etwa 100 EUR Texte für meine SEO-Spielwiese ArtikelWissen.info gekauft. Als Reingewinn vor Steuern bleiben somit im Dezember also etwa 300 Euro übrig.

Chancen und Risiken der kommenden Monate

Blogeinnahmen Dezember 2011

Blogeinnahmen Dezember 2011

Ich scheue Realismus nicht: Vermutlich werden die Einnahmen in den kommenden Monaten insgesamt niedriger ausfallen. Das wird vor allem am fehlenden Weihnachtsgeschäft liegen, das ja ohne Zweifel seinen Beitrag zu den Blogeinnahmen Dezember 2011 geliefert hat.

Viel größer ist das Risiko aber deshalb, weil ADCELL im Affiliate-Bereich immer noch über 90% aller Einnahmen ausmacht, generiert werden die ADCELL-Einnahmen ausschließlich über zwei Partnerprogramme. Bricht dieser Bereich weg, brechen die Einnahmen zum Großteil weg. Ziel der nächsten Wochen und Monate ist daher vor allem eine Diversifizierung, in der andere Affiliate-Netzwerke und Partnerprogramme ein stärkeres Gewicht bekommen werden. Die Vorbereitungen dazu laufen schon, insbesondere in der Optimierung auf spezielle Produkte und dazu passende Partnerprogramme sehe ich eine Chance; Deshalb setze ich nun auch erstmalig das Amazon-Programm ein.

Einziges Manko: Zeit zur Optimierung habe ich eigentlich nicht. Im Januar und Februar stehen bei mir wieder Klausuren an für die es zu lernen gilt. Ab Mitte Februar bin ich dann noch auf Forschungsreise in Israel. Richtig losgehen kann es daher eigentlich erst im März.

Andere Blogs: Blogeinnahmen Dezember 2011

Auch andere Blogger und Selbstständige haben ihre Blogeinnahmen Dezember 2011 schon veröffentlicht. Eine kleine Auswahl folgt hier:

Blogeinnahmen Dezember 2011

Blogeinnahmen Dezember 2011