flickr ist für Websites nicht geeignet

Ich muss eine häufig getroffene Aussage widerrufen: Entgegen meiner bisherigen Behauptungen muss ich jetzt feststellen, dass flickr als “kostenlose” Bildquelle für Websites und Blogs nicht geeignet ist.

Lizenzen bei flickr

flickr Lizenzen

flickr Lizenzen

Ich möchte auch kurz erklären, warum ich flickr für nicht mehr geeignet halte. Grund hierfür ist die Form der Lizensierung: Grundsätzlich stehen alle Bilder – soweit sie weiter freigegeben sind – und den verschiedenen Creative Commons. Das heißt, dass der Urheber je nach Lizenzart dem Nutzer eines Fotos die kostenfreie Nutzung bei Namensnennung gestattet, ihm ggf. sogar Änderungsrechte einräumt oder die Nutzung auf kommerziellen Plattformen gestattet. Jeweils unabhängig von der Zahlung einer Lizenzgebühr. Einzige Bedingung: Urheber und Lizenz müssen genannt und am besten verlinkt werden.

Denkste!

Lizenzierung über Getty notwendig

Bei flickr findet man zahlreiche Fotos, die zwar unter “CC BY 2.0″ stehen (das gestattet eigentlich die Nutzung, Veränderung und kommerzielle Nutzung des Werkes), aber dennoch über Getty Images lizenziert werden müssen. Beauftragt man (über den von flickr gleich gelieferten Link) Getty zur Abwicklung einer Nutzungslizenz, so werden mindestens $5,- fällig, wer das Bild hochaufgelöst braucht, muss mit $300,- tiefer in die Tasche greifen.

Das an sich wäre ja nur ein eher kleines und ärgerliches Problem, bei dem man sich ärgern könnte, dass die Creative Commons – meines Erachtens – so unverstanden genutzt werden. (Aber hier lasse ich mich gern von einem rechtlich Bewanderten aufklären, wie das genau mit den CC und zusätzlichen Lizenzen ist.)

Änderung der Lizenz im Nachhinein

Richtig ärgerlich ist jedoch, dass man sich bei flickr auf die einmal ausgesprochenen Lizenz nicht mehr verlassen kann. Ein Bild, das am Tag x noch unter einer kostenlosen Creative Commons kommerziell genutzt werden kann, muss 3 Tage später schon über Getty lizenziert werden.

So etwa geschehen bei meiner “Versuchsplattform” artikelwissen.info: Dort habe ich in mühevoller Kleinarbeit über 150 Artikel überprüfen müssen, ob die einmal gewährten Lizenzen noch gültig sind. Ergebnis: Knapp 10% aller Fotos musste ich entfernen, weil sie mittlerweile über Getty Images lizenziert werden müssen. Eine Google-Suche nach “Getty Abmahnung” festigte meine Meinung, dass ich die Bilder besser entfernen sollte.

Fazit

flickr ist für mich gestorben. Selbstverständlich dürfen meine eigenen Bilder von flickr auch weiterhin kostenlos genutzt werden. Aber dass ich in Zukunft selbst noch einmal Bilder von flickr nutzen werde, ist ausgeschlossen.

Da gebe ich doch lieber bei Anbietern wie Photodune wenige Euro aus und habe dann lebenslang keien Probleme mehr, weil ich ja eine Nutzungslizenz erworben habe. Irgendwie schade um flickr…

flickr Lizenzen

flickr Lizenzen

Bild: gunnar3000, Photodune

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch bitte in den verschiedenen sozialen Netzwerken! Du würdest mir damit sehr helfen!

This Post Has 6 Comments

  1. Konrad sagt:

    Steht denn (egal bei welcher Lizenz) nicht schon Getty als Rechteinhaber drunter? Oder sind die Fotos, auf die du hier anspielst immer erst privat von Person XY bei flickr und werden erst nachträglich von Getty übernommen und die Lizenz geändert?

    Aber was das Ändern angeht, muss ich dir recht geben – die jederzeitige Änderung macht das ganze System sehr unsicher – wobei es vielleicht ausreichend könnte, die Lizenzbestimmungen zum Zeitpunkt des Nutzungsbeginns gerichtsfest zu dokumentieren, um dann später evtl. Abmahnungen abweisen zu können.

    • adkorte sagt:

      Nein, meines Erachtens nicht: Man hat bei flickr die Möglichkeit, die Lizenz auszuwählen oder Getty die Lizenzierung zu übertragen. Dass Getty selbst die Lizenz ändert oder ungefragt die Lizenzierung übernimmt geht nicht.
      Problematisch bleibt eben, dass man sich auf diese Lizenz nicht mehr verlassen kann. Ein Foto, dass ich aufgrund der CC-Lizenz vor einem Monat verwendet habe, kann heute schon von Getty vermarktet werden udn dann ist eben die Frage, ob ich für das verwendete Bild nachträglich noch eine neue Lizenz erwerben müsste. Das macht das ganze System mehr als unsicher!

  2. Konrad sagt:

    Diese feste Verbindung von flickr und Getty war mir neu – wieder was gelernt.

  3. [...] Schlüsselwort, das den Inhalt kurz, aber präzise erklärt. Bei meinem Beitrag zum Thema “flickr und die Getty-Lizenzen” habe ich etwa das Schlüsselwort “flickr” [...]

  4. [...] tatsächlich argumentieren, dass es auf der einen Seite schon zwei starke Bilderdienste (Picasa und flickr) gibt und auf der anderen Seite für das soziale Teilen von Inhalten ja Google+ und Facebook [...]

  5. [...] wenn ich flickr selbst nicht für die Verwendung von Bildern unter CC-Lizenz geeignet halte (eine Begründung gibt es hier), so kann man flickr dennoch gut dafür nutzen, selbst Backlinks aufzubauen. Denn als eines der [...]

Leave A Reply